RHIZOMA

Die Künstler/innen Sally Schütz und Flaut M. Rauch halten das alte Modell der Partizipation nicht mehr für angemessen, da es ihres Erachtens nach nicht offen für Veränderungsmöglichkeiten ist. Sie ersetzen das Bisherige (Baum des Wissens) durch die Metapher des Rhizoms (Wurzelstock), weil sich durch Paradigmenwechsel in ihrer Forschungs- und Verstehensperspektive neue Darstellungsmöglichkeiten ergeben: Hierarchien werden ablehnt, diese entsprechen nicht den traditionellen Ausstellungskonzepten.

In der Ausstellung kombinieren beide Künstler individuelle Sachverhalte zu einer Heterogenialität. Dabei sind durchaus auch feste oder zumindest festere Strukturen in einer „rhizomatischen“ Wissensordnung möglich, aber nicht ausschließlich. Die von Schütz und Flaut vorgeschlagene, metaphorische Verwendung des botanischen Begriffs Rhizom charakterisiert die Ausstellung.

In der Ausstellung RHIZOMA selber kann man neue Sichtweisen und Formen der Kunst erleben und sollte auch annehmen, das eine verästelte Ausbreitung in alle Richtungen von der Oberfläche bis hin zur „Verdichtung in Klang und Knolle" stattfinden kann.


Allgemeine Ausstellungszeit

01.09.2018 - 01.10.2018

Gastronomisches Angebot : Artist Drink „kosmologisch“

LAGE Besprechung 01.10.2018 19:30